Für eine Vortragsveranstaltung brauchen wir folgende Daten:

1. Die genaue Zeit (Tag, Uhrzeit) der Veranstaltung,
2. Den genauen Ort (Postleitzahl, Ort, Straße, Hausnummer),
3. Ihr Wunschthema für die Veranstaltung und
4. Eine verantwortliche Kontaktperson (Name, Telefonnummer, E-Mail-Adresse).

Ein Vortragstermin gilt als bestätigt und beidseitig verbindlich, wenn er auf unserer Webseite auf der Liste von Vortragsveranstaltungen vermerkt ist.

Bitte, überprüfen Sie als Vortragsveranstalter die dort vermerkten Daten für die Veranstaltung – und melden Sie mir unverzüglich irgendwelche Unstimmigkeiten oder falschen Angaben.

Für die Werbung finden Sie Personenbeschreibungen von Johannes und Krista. Informationen über uns, die Sie im Internet finden, sind nicht immer korrekt. Porträtaufnahmen von Johannes können direkt von Perry Trotter Photography heruntergeladen werden. Bitte, geben Sie als Quelle “Perry Trotter” an.

Am Vortragsabend selbst wäre es gut, wenn ein Tisch für Bücher zur Verfügung steht, sowie ein Körbchen, in das die Besucher das Büchergeld legen können. Wir bringen zu den Vorträgen in der Regel eine Auswahl von Büchern mit, die wir anbieten.

Wir sind dankbar, wenn uns Veranstalter für die Nacht nach der Veranstaltung eine Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung stellen, im Hotel oder in einer vergleichbaren Privatunterkunft, die eine Rückzugsmöglichkeit bietet.

Wie ist das mit dem Honorar? – Zunächst einmal gilt auch für die Vortragsarbeit, was wir im Blick auf die Finanzierung unserer Arbeit grundsätzlich beschlossen haben. Das heißt, kein sinnvolles Projekt wird an den Kosten scheitern, und wir werden uns auch nicht vom Geld diktieren lassen, was wir tun oder lassen sollen. Wir packen eine Reihe von Projekten an, die sich finanziell überhaupt nicht auszahlen. Deshalb sind wir für jede finanzielle Unterstützung dankbar.

Immer wieder wollen einladende Veranstalter dann aber doch gerne wissen, was so ein Abend kostet. Und tatsächlich ist es so, dass unsere Arbeit ihren Preis hat. Deshalb habe ich einmal ausgerechnet, dass ich für einen Vortragsabend in Israel ca. 300 € verlangen müsste, für einen Vortrag in Europa ca. 1 000 €.

Eine liebe Freundin unserer Arbeit meinte, wir sollten für einen Vortrag vor einer Reisegruppe hier in Israel unter 20 Personen 250 €, mit mehr als 20 Personen 500 € verlangen; für einen Vortrag in Europa 1 000 €. Ein befreundeter Reiseveranstalter kalkuliert grundsätzlich 10 €/Person in seinen Reisegruppen für den Vortrag von uns ein.

Einer Jugendgruppe, die sich etwas schwer damit tat, habe ich vorgeschlagen: „Überlegt einmal, wie viel Ihr für einen spannenden Kinoabend mit Popcorn und Cola pro Person ausgeben würdet… Ich verspreche Euch, mehr zu investieren, als der Mann im Kino, der am Eingang die Tickets einreißt und dann den Projektor einschaltet…“

Also: Ja, unsere Arbeit kostet. Aber letztendlich ist uns wichtig, dass Sie von der gemeinsamen Zeit einen Gewinn haben. Jede der oben genannten Optionen ist uns recht. Reden Sie mit uns!