Johannes Gerloff
Lade Karte ...

26/11/2019
7:30 pm - 9:00 pm

Vortrag im Rahmen des „Dienstagsforums“

 

Der heutige Staat Israel liegt am Schnittpunkt dreier Kontinente: Asien, Afrika und Europa. Die uralten Seidenstraße und die Weihrauchstraße verbinden über diesen Knotenpunkt den Fernen Osten mit dem Westen. Das Völkermosaik in der Levante legt Zeugnis ab von dieser geografischen Besonderheit.

Als „Heiliges Land“ ist das Gebiet des Staates Israel, der Palästinensischen Autonomie, Jordaniens, Syriens und Ägyptens die Wiege der drei großen monotheistischen Religionen: Judentum, Christentum und Islam. Im Laufe der Geschichte haben sich die unterschiedlichen Glaubensrichtungen heftig bekämpft, oft aber auch erstaunlich friedlich nebeneinander koexistiert.

Die Umwälzungen der vergangenen hundert Jahre haben unter dem Einfluss des europäischen Nationalismus zur Entstehung neuer Staaten geführt. Diese Entwicklungen haben neue, politische Herausforderungen mit sich gebracht.

 

Veranstalter: Ev. Kirchengemeinde Gechingen, 1. Vorsitzender des KGR Reinhold Klass

Kontakt: Margret Klass, +49 (7056) 3837, [email protected]