Was will Gott uns dadurch sagen?

  • August 15, 2005
israelnetz

Liebe Leser des Israelreport!

Bibelleser ringen in diesen Tagen darum, das Geschehen in Israel aus biblischer Sicht zu verstehen. Oftmals ist ratloses Schweigen die Antwort auf die Frage: Warum?

Antworten, die gegeben werden, beschuldigen das jüdische Volk des Ungehorsams gegen seinen Gott. Tatsächlich sagt Gottes Wort, dass der Gehorsam des Volkes einen Einfluss auf den Landbesitz hat.

Problematisch an dieser Analyse ist nicht nur, dass sie den Geruch des alten Hochmuts hat, mit dem Nichtjuden seit Jahrtausenden das jüdische Volk glaubten beurteilen zu dürfen. Tatsache ist auch, dass das Volk dieser Analyse zufolge nie im verheißenen Land hätte leben dürfen, weil nach biblischem Zeugnis nie eine Mehrheit gläubig war.

Schließlich lässt diese Antwort außer Acht, dass Abraham, gleich nachdem er die Landverheißung zur Kenntnis genommen hatte, erfahren musste, dass seine Nachkommen 400 Jahre lang das Land verlassen müssen – und zwar, weil Gott einen Plan mit den Völkern hat. Für mich als Nichtjuden stellt sich die Frage: Was will Gott uns durch diese Entwicklung sagen?

Mit schwerem Herzen grüße ich Sie aus Israel,

Ihr Johannes Gerloff

Bitte informieren Sie mich über neue Artikel